Steffen Pohl

Als Vorstand von der X-impuls AG ist Steffen Pohl (Jahrgang 1970) verantwortlich für die Geschäftsführung und das Management. Er repräsentiert das Unternehmen nach außen. Zu seinen Aufgaben gehören der Aufbau von Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen und die erfolgreiche Umsetzung von Management-Bratungsprojekten. Seine selbstgesetzten Ziele sind neben zufriedenen Kunden mit Lust zur Wiederbeauftragung, die X-impuls AG zu einem führenden IT-Unternehmen wachsen zu lassen. Mit seinem Motto „Geht nicht, gibt es nicht! Es gibt immer eine Lösung!“ setzt er Impulse für die Weiterentwicklung der technologischen Vordenkerrolle.

Steffen Pohl verfügt über einen Abschluss zum staatlich-geprüften Betriebswirt an der GBS Fachschule für Wirtschaft und Technik Leipzig. Seine berufliche Laufbahn begann bei den Stadtwerken Leipzig, wo er früh mit Projekt- und IT-nahen Aufgaben im SAP-Umfeld betraut wurde. 2000 war Steffen Pohl als Prokurist verantwortlich für die IT-Belange innerhalb der LAS GmbH in Leipzig. Deshalb kann er auf eine langjährige Expertise in der Energie- und Immobilienbranche zurück blicken. Die Abrechnung von Strom,- Gas- und Wärmelieferung ist nur eines, der wichtigen Geschäftsfelder, in denen der Leipziger zuhause ist. Er baute die Inhouse-Beratung der LAS GmbH auf und zu einem erfolgreichen Unternehmensapparat aus. In dieser Rolle verantwortete Steffen Pohl eine Vielzahl an IT-Projekten im Umfeld von SAP IS-U. Darunter u.a. die Einführung von SAP EDM, die Marktrollentrennung und der Aufbau der BPO-Systemlandschaft.

 Eine gute Entscheidung basiert auf Wissen und nicht auf Zahlen. (Plato)

Durch seine Führungsrolle gehörten insbesondere Effizienzprojekte, Prozessanpassungen, Geschäftsprozessoptimierungen und Geschäftsfeldaufbau zu seinen Disziplinen. Zuletzt war er bei der enmore consulting ag als Prokurist und Vertriebsleiter tätig. Dort war er neben der Kundenbetreuung verantwortlich für die Prozessneugestaltung im Vertrieb.

Warum der Familienvater jetzt bei der X-impuls AG neudurchstartet? Weil er Dinge anders machen will. Er bietet Kunden das gewisse eXtra, bringt IT und Prozesse zusammen. Er macht die IT beim Kunden zum Business Partner des Fachbereichs. Bei der X-impuls AG kann er ein Unternehmen führen, bei dem es nicht nur heißt, dass der Mensch im Vordergrund steht. Bei der X-impuls AG repräsentieren die Kunden und Mitarbeiter den Focus des Ganzen. Damit setzt er neue Impulse in der Branche. Und das Beste daran: er hat Spaß an seiner Arbeit.